MACHT JETZT DEN ÖKO-CHECK!

Mit unserem „AQUA RÖMER Öko-Check“ könnt ihr prüfen, wie weit euer Mineralwasser transportiert werden muss und in welchen Flaschen es in euren Getränkemarkt kommt. Denn das sind zwei entscheidende Faktoren für die Nachhaltigkeit eines Mineralwassers. Probiert es aus und vergleicht bis zu fünf Marken, um herauszufinden, welches die umweltfreundlichste Alternative für euch ist! Euer Mineralwasser fehlt? Einfach hier eintragen!

Zum Start des Vergleichs bitte eure Postleitzahl eingeben und eure Wassermarke auswählen.

MEHRWEG = 15 CENT PFAND!

Früher war Pfand ein eindeutiges Merkmal für Mehrweg-Verpackungen. Ebenso konnte man nur Mehrwegflaschen in Kästen kaufen. Heute ist beides auch für Einweg-Verpackungen möglich und macht die Situation für VerbraucherInnen unübersichtlich. Denn Mehrwegkästen garantieren nicht, dass auch Mehrwegflaschen im Kasten sind. Seit einigen Jahren gibt es ein spezielles System, das Einwegflaschen in Mehrwegkästen vertreibt. Diese Flaschen tragen oft das PET-Cycle Symbol. Das Zeichen steht für Einweg und Recycling der Flaschen, nicht für Mehrweg und Wiederbefüllung. Vor allem im Südwesten Deutschlands wird das kastengestützte Einwegsystem PET-Cycle verwendet. Allerdings ist das vielen Menschen gar nicht bewusst. Denn ein Kasten mit PET-Cycle Flaschen vermittelt den Eindruck eines Mehrweggebindes, da die schwarzen Kästen samt Flaschen regulär gegen Pfand zurückgegeben werden können. Es handelt sich dabei aber um Einwegflaschen, die nur ein einziges Mal befüllt werden und deren Material nach diesem einmaligen Gebrauch wieder eingeschmolzen und, im Idealfall, für die Herstellung neuer PET-Flaschen verwendet wird. Deshalb sollte beim Kauf von Kästen wie z.B. bei Mineralwasser, immer geprüft werden, welche Kennzeichen sich auf den Flaschen befinden bzw. auf die Höhe des Pfands pro Flasche geachtet werden.

  • Für alle Einwegflaschen bzw. Einwegdosen wird ein Pfand von 25 Cent erhoben.
  • Mehrwegflaschen aus Glas und PET haben ein Pfand von 15 Cent.
Mehrweg- und Einweglabels

WELCHE LABELS GIBT ES?

Um Ein- und Mehrwegflaschen korrekt voneinander unterscheiden zu können, muss genau hingeschaut werden. Zur Orientierung gibt es hier verschiedene Kennzeichnungen. Während die Kennzeichnung für Einweg oder Mehrweg am Regal seit dem 1. Januar 2019 verpflichtend ist, kann eine Mehrwegflasche zusätzlich mit dem Mehrweg-Logo oder dem Umweltzeichen Blauer Engel gekennzeichnet werden. Außerdem wird jede ‚echte‘ Mehrwegflasche mit 15 Cent bepfandet. Das ist allerdings kein Muss. Leicht auszumachen sind hingegen Einwegflaschen. Man erkennt sie am Einwegpfand-Symbol, welches den meisten von uns bekannt sein dürfte. Für jede Einwegflasche fällt ein Pfand in Höhe von 25 Cent pro Flasche an. Also immer die Augen offen halten!

Aqua Römer Quelle in der neuen GDB Flasche

AUCH BEI MEHRWEG GIBT ES UNTERSCHIEDE!

Mehrwegflaschen der Genossenschaft Deutscher Brunnen tragen den Hinweis „Mehrweg- Leihflasche“. Mehrwegflaschen können außerdem an der Aufschrift „Leihflasche“, „Mehrweg“ oder „Mehrwegflasche“ erkannt werden. Außerdem gibt es oft individuelle Varianten von Mehrwegflaschen. Wer sichergehen möchte, dass Poolflaschen verwendet werden, findet auf https://www.gdb.de/presse/fotos-und-grafiken/ das gesamte Sortiment. Am bekanntesten dürfte z.B. der braune Mehrwegkasten sein.

Aqua Römer Quelle & Naturparkquelle Produktabbildungen